Winterwandern auf der Schwäbischen Alb

by Antje Gerstenecker

Die Schwäbische Alb gleicht im Moment einem zauberhaften Winterwunderland. Seit vielen Jahren gab es nicht mehr so viel Schnee – kein Wunder, dass es nicht nur Einheimische sondern auch zahlreiche Ausflügler aus der Region zum Winterwandern auf der Schwäbische Alb in die verschneite Landschaft zieht.

Ein Spaziergang durch die verschneite Landschaft tut Körper und Seele gut. Durch den glitzernden Schnee wandern, die frische Winterluft einatmen und den Blick über die schneebedeckten Wälder und Wiesen schweifen lassen – das macht einfach glücklich!

Dass die gängigen Corona-Regeln bekannt sind und auch eingehalten werden, sollte selbstverständlich sein. Dass nur auf ausgewiesenen Parkplätzen geparkt wird und dass kein Müll hinterlassen wird auch.

Langlauf und Schneeschuh-Wanderungen auf der Alb

Ganz fein raus sind alle, die über Langlaufskier oder ein eigenes Paar Schneeschuhe verfügen. Dann sind die Möglichkeiten auf der Schwäbischen Alb im Moment fast endlos und man kann den Menschenmassen komplett entgehen – vorausgesetzt man findet zuvor einen Parkplatz. Ein weites Loipennetz ist durch die herrliche Landschaft gespurt. Einen Überblick über das Loipen-Angebot findet ihr hier.

Besucherströme vermeiden

Die Schwäbische Alb ist groß und das Angebot an Spazier- und Wanderwegen ist riesig. Es sollte damit kein Problem sein, eine ruhige und wenig frequentierte Strecke für einen Spaziergang zu finden. Leider sind die Parkplätze – gerade die ausgewiesenen Winterwanderwege an den Wochenenden sehr voll. Antizyklisch unterwegs zu sein, ist da das Zauberwort. Der frühe Vogel fängt den Wurm – und findet einen Parkplatz. Noch dazu hat er die Wanderstrecken dann noch fast für sich allein und ist schon auf dem Rückweg, wenn die Massen ankommen.

Wer kein Frühaufsteher ist, sollte lieber kleinere Wanderwege ansteuern, die fernab der typischen Touristen Hotspots liegen. Geräumt werden zahlreiche Wege, die zwar für den normalen Verkehr gesperrt sind, aber von landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt werden.

Aktuell kommt es aufgrund der hohen Schneelast in den Wäldern vermehrt zu Schneebruch. Bitte meidet daher die Waldwege! Wichtig ist die richtige Ausrüstung: gutes Schuhwerk, hohe Stiefel, genügend Proviant und eine Navigationshilfe (z. B. Komoot oder Outdoor Active). Sehr wichtig: wenn ihr zum Winterwandern auf die Schwäbische Alb fahren wollt, sollte auch euer Auto über die entsprechende Winterausrüstung verfügen. Fahrt nicht mit Sommerreifen auf die Alb!!!

Albstadt: Winter-Wanderwege Schneewalzer und Wintermärchen

Update vom 16. Januar 2021 – die Parksituation bei den Winterwanderwegen “Schneewalzer” und “Wintermärchen” war heute so überlastet, dass die Zufahrtsstraßen gesperrt werden mussten. Es ist überall auf der Schwäbischen Alb wunderschön – steuert am Wochenende bitte lieber andere – weniger bekannte – Wanderwege an!

Gleich zwei Winterwanderwege sind für Outdoor-Fans präpariert. Der Wanderweg Schneewalzer führt von Burgfelden über die Albhochfläche des Heersbergs. Die leichte Strecke ist 5,2 km lang (97 hm) und man sollte etwa 2,5 Stunden Zeit einplanen. Der Parkplatz befindet sich vor dem Ortseingang nach Burgfelden auf der rechten Seite.

Der Wanderweg Wintermärchen führt über den Raichberg bei Albstadt-Onstmettingen und bietet herrliche Ausblicke – unter anderem auf die majestätische Burg Hohenzollern. Die 7,4 km lange Strecke ist mittelschwer – man überwindet 170 hm. Etwa 3 Stunden sollte man für die Tour einplanen. Es gibt mehrere Parkplatze rund um die Strecke.

Für beide Strecken gilt: Vor allem an Wochenenden kann es hier voll werden. Es gibt nur begrenzte Parkplätze – besonders wenn so viel Schnee liegt wie im Moment. Versucht frühzeitig da zu sein und parkt bitte nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen!
Erkundigt vor Anreise über die aktuelle Parksituation über den Facebook- und Instagram Kanal von Albstadt. Sollten die Parkplätze voll sein, wird dies über die Verkehrsmeldungen publiziert – bitte Radio einschalten!

Von Albstadt-Ebingen nach Bitz

Auf der Höhe zwischen Albstadt-Ebingen und Bitz sind die Rad/Wanderwege zum Teil ebenfalls geräumt. Parkmöglichkeiten gibt es am Wanderparkplatz Stählernes Männlein – allerdings ist zu beachten, dass auch hier die Parkplätze bei schönem Wetter oft knapp werden.

Albstadt-Pfeffingen – um den Irrenberg

Auch auf dem Irrenberg sind die geteerten Wege zum Teil geräumt. Parkmöglichkeiten gibt es am Wanderparkplatz Zitterhof.

Meßstetten – Skulpturenweg auf dem Sickersberg

Der etwa 3,5 km lange Skulpturenweg um den Sickersberg wird im Winter für die Spaziergänger geräumt. Eine einfache und gemütliche Strecke mit viel Weitblick und interessanten Skulpturen. Bei guter Sicht kann man von hier bis zu den Alpen sehen. Der Parkplatz befindet sich oben auf dem Sickersberg.

Holzelfingen – Winterwandern auf dem Rundweg

Die Wintersport-Arena ist auch Ausgangspunkt für einen herrlichen Winterwanderweg. Etwa 1,5 Stunden sollte man für den einfachen Rundweg einplanen – es ist auch möglich abzukürzen und nur eine Teilstrecke zu gehen. Alle Parkmöglichkeiten der Wintersport-Arena haben einen Anschluss an den Wanderweg.

Bitte beachtet – der Schlittenhang ist im Moment gesperrt. Parkt nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen!

Münsingen – durch die Winteridylle

Gleich mehrere Wandermöglichkeiten hat, wer am Wanderparkplatz beim Gut Hopfenburg parkt. Ob ins Heutal oder durch das Naturreservat Beutenlay. Einfach der Beschilderung des Rundwegs bzw. der HochgehBerge folgen und ein Stück dem Premium-Wanderweg folgen. Hier warten herrliche Ausblicke über die Kuppenalb auf die Wanderer.

Buttenhausen – durch das Lautertal

Gut begehbar ist im Moment auch der Rad und Wanderweg, der ab Buttenhausen durch das Lautertal führt. Parken kann man auf dem Wanderparkplatz, der von Buttenhausen in Richtung Hundersingen auf der rechten Seite ausgeschildert ist. Von dort geht es an der Lauter entlang durch die herrliche Schneelandschaft.

Göppingen – Löwenpfad Spielburgrunde

Eine einfache aber landschaftlich reizvolle Wanderroute bietet der Löwenpfad “Spielburgrunde” in Hohenstaufen bei Göppingen. Rundum gibt es herrliche Ausblicke über die verschneite Alb und den Albtrauf. Der leichte Rundweg ist 3,5 Kilometer lang und man überwindet 109 hm.

Hechingen – Schaukelglück im Winter

Schaukeln geht auch im Winter – vorausgesetzt die Kleidung ist der Witterung angepasst! Der Schaukelweg in Hechingen bietet kreativen Schaukelspaß für die ganze Familie. Mehr als 4 km lang ist die Route die – von Schaukel zu Schaukel – durch den Hechinger Stadtpark und die Innenstadt führt. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf! Alle Infos zum Schaukelweg findet ihr hier.

Von Hermannsdorf zum Hofgut Küche

Zwischen Burladingen und Bitz liegt der Weiler Hermannsdorf. Dort weist ein Schild den Weg zur “Küche” nach links. Auf dem Parkplatz am Ortsrand könnt ihr das Auto abstellen und zu Fuß weitergehen. Der Weg führt durch den Wald, entlang von Feldern und Weiden durch die zauberhafte Winterlandschaft.

Von Gauselfingen nach Neufra

Beim Sportplatz von Gauselfingen kann man herrlich entlang der geteerten Feldwege Richtung Neufra wandern. Mal geht es durch den Wald, dann über die Hochebene durch die Felder – perfekt für ausgedehntes Winterwandern auf der Schwäbischen Alb.

Von Neufra zu den Lieshöfen

Von Neufra in Richtung Harthausen/Winterlingen fahrend, erreicht man in der Kurve nach dem steilen Anstieg die Abzweigung zum Parkplatz an Skilift. Der Skilift ist im Moment geschlossen, aber man kann von dort aus über die Wege in Richtung Birkhof/Lieshöfe ausgedehnte Spaziergänge unternehmen.

Mägerkingen – um den Lauchertsee

Der Weg um den Lauchertsee bei Mägerkingen ist ebenso gespurt wie der Radweg nach Trochtelfingen. Parkmöglichkeiten gibt es in der Nähe des Lauchertsees. Auch der Rad/Wanderweg Richtung Hausen a. d. Lauchert ist geräumt. Dort gibt es Parkmöglichkeiten auf dem Wanderparkplatz am Ortausgang von Mägerkingen.

Sonnenbühl

In Sonnenbühl sind im Moment keine Loipen und Wanderwege geräumt. Die Gemeinde bittet darum, nicht nach Sonnenbühl zu kommen.

Habt ihr noch weitere Tipps zum Winterwandern auf der Schwäbischen Alb?

Dann immer her damit – ich erweitere die Liste sehr gerne 🙂

Wandern mit Kindern auf der Schwäbische Alb

Noch mehr Tipps für Wanderungen auf der Schwäbischen Alb findet ihr in meinem Buch “Wanderspaß mit Kindern – Schwäbische Alb”.

Dafür habe ich 40 spannende Touren auf der Schwäbischen Alb für die ganze Familie ausgewählt. Weitere Infos zum Buch findet ihr hier.

Gerne könnt ihr das Buch bei mir bestellen – es kostet 15,99 Euro.

Schreibt einfach eine Mail an – gebt eure Adresse an und wie viele Bücher ihr bestellen möchtet. Bezahlen könnt ihr die Bücher per PayPal oder per Überweisung.

Leave a Comment